monster-socken-stricken
Anleitungen

Lustige Monster-Socken stricken in 6 Schritten

Das Geheimnis dieser Monster-Socken ist die spezielle Wolle. Dazu kommen noch gehäkelte Augen und ein lustiger Mund. In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos liest du, wie einfach du sie stricken kannst.

Die Monster-Socken kannst du natürlich nach einer beliebigen Anleitung in jeder Größe stricken. Besonders gut eignen sich die Monster-Socken für Kinder als kleine Geschenke. Das folgende Foto-Tutorial zum Monster-Socken-Stricken funktioniert nach meiner Anleitung für die einfache Ferse.

Entstanden sind diese Monster-Socken, weil ich die Wolle geschenkt bekommen habe. Sie bestehen zu 90 Prozent aus Polyester. Ich mag, wie vermutlich die meisten Menschen, Naturfasern lieber. Aber diese Wolle hat etwas Spezielles und so experimentierte ich ein bisschen herum. Bald war klar, dass nur Glatt-Stricken Sinn machte. Denn egal, wie und was ich damit strickte, heraus kam immer nur eines, nämlich: Fell. Außerdem merkte ich bald, dass diese Wolle ein ziemlicher Meterfresser ist. Mit den wenigen Knäueln war also nur ein kleines Projekt möglich und so kamen am Ende wieder Socken heraus — diesmal mit Gesicht.

Du brauchst für deine Monster-Socken

100 Gramm fellige Wolle, zum Beispiel diese (für Socken ab Größe 40 besser 150 Gramm)
ca. 50 Gramm in der Stärke passende Sockenwolle, zum Beispiel diese
Nadelspiel in passender Stärke
Wollreste in verschiedenen Farben für Augen und Mund
Häkelnadel in passender Stärke
Stumpfe Stopfnadel

Augen und Mund werden gehäkelt. Wenn du nicht häkeln möchtest oder keine Wollreste zur Hand hast, kannst du für die Augen auch schwarze Knöpfe verwenden oder den Mund weglassen

So strickst du die Monster-Socken

Bündchen mit normaler Sockenwolle. Fuß, Ferse und Spitze mit Fell-Wolle

1. Stricke ein Bündchen mit ca. 10 cm Länge, für Kindersocken entsprechend weniger.
Bei meiner Sockenanleitung für die einfache Ferse würde nun der Schaft kommen, bei den Monster-Socken fällt der Schaft weg
2. Wenn dein Bündchen fertig ist, setzt du die Fell-Wolle an und strickst 3 Runden.
Halte dich ab jetzt an meine Anleitung für die einfache Ferse
3. Hier kommt nun zunächst der Platzhalter für die Ferse
4. Dann folgen der Fuß und die Bandspitze
5. Zuletzt strickst du die einfache Ferse nachträglich ein
6. Dann vernähst du alle Fäden und kannst die Augen machen

Augen häkeln

Die gehäkelten Augen gehen ganz einfach. Ich schlage dir hier zwei unterschiedliche Formen vor: runde und blattförmige Augen.

Runde Augen

Die runden Augen entsprechen den ersten 3 Runden meiner Häkel-Mütze.
Du beginnst mit einem Fadenring, siehe mein Tutorial bei der Häkelmütze.
Dann häkelst du 3 Runden nach der Mützen-Anleitung.
In jeder Runde verwendest du eine andere Farbe: Schwarz in der ersten Runde für die Pupille, dann folgt die Farbe der Iris, die sich nach deinen Vorlieben bzw. den verfügbaren Wollresten richtet. Zuletzt häkelst du weiß. Du schließt jede Runde mit einer Kettmasche. Diese Kettmasche häkelst du bereits in der Farbe der folgenden Reihe. Den Endfaden der weißen Wolle abschneiden, dabei ca. 20 cm Faden stehen lassen.
Die Fäden grob vernähen, dabei den Endfaden der weißen Wolle noch nicht vernähen, die brauchst du zum Aufnähen auf die Socke.

Blattförmige Augen mit aufgestickter Pupille

8 Luftmaschen
5 feste Maschen, du beginnst damit in der vorletzten Luftmasche
3 feste Maschen in die erste Luftmasche, auf diese Weise häkelst du dich um 360 Grad um die gerade Luftmaschenlinie herum
Weiter geht es nun auf der anderen Seite: 1 Halbstäbchen, 2 Stäbchen, 1 Halbstäbchen
in die nächste Masche häkelst du 3 feste Maschen und wiederholst nochmal auf der anderen Seite: 1 Halbstäbchen, 2 Stäbchen, 1 Halbstäbchen, 1 feste Masche.
Du schließt mit einer Kettmasche in die erste feste Masche der ersten 3er-Gruppe fester Maschen.
Den Endfaden abschneiden, dabei ca. 20 cm Faden stehen lassen.
Den Anfangsfaden grob vernähen, den Endfaden brauchst du zum Aufnähen auf die Socke.
Im nächsten Schritt platzierst du die Augen auf die Monster-Socke und nähst sie auf. Die Pupillen stickst du ganz zum Schluss auf. Mit ein paar geraden Sticken von oben nach unten kannst du ganz einfach Reptilienpupillen sticken.

monster-socken-stricken
Die blattförmigen Augen bekommen später noch Pupillen

Augen aufnähen

Bevor du die Augen aufnähst, kannst du ein bisschen experimentieren und schauen, wie sich der Gesichtsausdruck deiner Monster-Socken je nach Position der Augen verändert. So kannst du zum Beispiel auch die losen Fäden nicht abschneiden, sondern beim Annähen unter die Augen stopfen. Wenn dir das gefällt, bekommen deine Monster-Socken auf diese Weise Glubschaugen.

Beim Aufnähen der Augen solltest du darauf achten, dass du die Socken nicht versehentlich zusammennähst.

Mund aufhäkeln

Überlege dir, welche Form der Mund haben soll. Am besten kommt eine möglichst einfache Form. Der Mund kann ein geschlossener Kreis sein. In Kombination mit den runden Augen schaut dein Monster so erstaunt drein.
Ein gerader Strich als Mund lässt deine Monster-Socke besonders in Kombination mit den blattförmigen Augen fies dreinschauen.
Ein nach oben offener Halbkreis lässt deine Monstersocke freundlich drein schauen.

Du häkelst also die Form des gewünschten Mundes mit festen Maschen in die Socke hinein. Achte auch hier darauf, dass du deine Monster-Socke nicht versehentlich zusammenhäkelst. Lieber eher locker häkeln, damit die Socke später nicht am Fuß spannt. Du kannst noch eine zweite Reihe feste Maschen darüber häkeln.

monster-socken-stricken

Schneide den Faden ab und vernähe die beiden Fadenenden.
Fertig ist deine Monster-Socke!

Newsletter

Lies neue Beiträge zuerst!

Datenschutzerklärung

Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner